Nein? Ok (= <undefined>)

Was die coole „Ok“ Reaktion auf ein „Nein“ alles bedeuten kann…

Advertisements

Anne Nühm hat eine schöne Zusammenstellung darüber gemacht, was das „Nein“ einer Frau alles bedeuten kann.

Finde ich gut, allerdings stehen hinter so manchem grundlegende Mißverständnisse. Ich mach mal den Erklärbär:

Zum einen ist seit der sexuellen Revolution klar, dass der Bedarf an sexueller Zuwendung keine Einbahnstraße ist. Zum anderen hat dank der feministischen Schwestern der eine oder andere Mann gelernt, Frauen tatsächlich mal beim Wort zu nehmen. Anders gesagt, die Kommunikationsprotokolle (auch bekannt als Spielregeln) haben sich geändert, angefangen damit dass sie nicht mehr nur von einem Geschlecht geschrieben werden.

Hier also ein paar mögliche Bedeutungen eines „Ok.“ als Antwort auf ein „Nein“ (Wer den Bezug zu den Antworten bei Anne sieht bekommt ein Eis):

  • Nein? Ok, eigentlich wollte ich gar nicht wirklich. Gut das wir das geklärt haben.
  • Nein? Ok, falls du Dich umentscheiden solltest kommt die Initiative dann von Dir.
  • Nein? Ok, next!
  • Nein? Ok, Du nimmst also Deine monogame Beziehung ernst und bist nicht auf einen Seitensprung aus. Ich kenne übrigens Deinen Partner.
  • Nein? Ok, wenn Du das nächste mal Sex willst darfst Du fragen.
  • Nein? Ok, danke! Ich hatte schon befürchtet dass Du „Ja“ sagst!
  • Nein? Ok, und was hat Deine Hand in meinem Schritt zu bedeuten?
  • Nein? Ok, ich hoffe ich habe Deinen Bedarf an männlichem Interesse gestillt, und kann ab jetzt weiter mit meinen Kumpels Bier trinken.
  • Nein? Ok, kannst Du dann mal aufhören mich zu betatschen?
  • Nein? Ok, dann kann ich ja jetzt ungestört World of Warcraft spielen.
  • Nein? Ok, dann können wir vielleicht einfach zusammen Bier trinken ohne dass Du mir die ganze Zeit schöne Augen machst.
  • Nein? Ok, aber warum hängst Du mir eigentlich Deinen Ausschnitt vor’s Gesicht?
  • Nein? Ok, mal schauen wie lange Du darauf wartest das ich das nächste mal frage.
  • Nein? Ok, wie wäre es wenn Du mich ein wenig massierst?
  • Nein? Ok, aber erwarte nicht dass ich Deine Vergewaltigungsphantasien Realität werden lasse. Das kostet Geld/ ist mir zu gefährlich.
  • Nein? Ok, aber ich hoffe das ist kein Shittest, darauf reagiere ich allergisch. Vielleicht setze ich Dich zur Sicherheit direkt vor die Tür.
  • Nein? Ok, Du bist eh nicht mein Typ, aber ich habe Dir gern ein wenig Selbstbestätigung gegeben. Schönes Leben noch!

Davon wird natürlich nichts nach dem „Ok“ ausgesprochen.

Ist das Overkill? Falls Du dieser Meinung bist passt dieser Maskugegenkultur-Beitrag von Overkill – Time to kill, für „All the mental anguish – Speaks a common language“:

Was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.